Logo Paul Huber


Der 13. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day am 3. Mai 2018 - wieder ein Volltreffer!


Der Neu-Ulmer Test-Engineering Day - jedes Jahr ein voller Erfolg!


Inzwischen hat sich der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day im schwäbischen Raum fest etabliert.

Effiziente Teststrategien, Testumgebung und agiles Testen waren dieses Mal die Themen.

Veranstaltungsort: Settele Event in Neu-Ulm
















Bildergalerie 2018


Unser Tagungsprogramm (Flyer)


  9:15 Begrüßung der Teilnehmer

Dipl.-Ing. (FH) Paul Huber, MBA, Ingenieurbüro Paul Huber


  9:30 Compiler in sicherheitsrelevanten Projekten - Was bedeutet das für die Testumgebung?

Dipl.-Ing. (FH) Martin Heininger, HEICON Global Engineering GmbH

Der Vortrag stellt eine Vorgehensweise vor, die in der Luftfahrt große Verbreitung gefunden hat, um diesen Konflikt aufzulösen. Im Mittelpunkt steht hier die Teststrategie und Testumgebung für ein sicherheitsrelevantes Projekt. Herr Heininger zeigt hier, was bei der Teststrategie und Testumsetzung beachtet werden muss, dass Compilerfehler entdeckt werden und die notwendige Sicherheit erreicht wird.
Download


10:30 Kaffeepause


11:00 Behaviour Driven Testing- Schliessen der Lücke zwischen Fachtester und Testautomatisierer

Dipl.-Ing. Johannes Bergsmann, Software Quality Lab GmbH

Der Zuhörer nimmt vom Vortrag Ideen mit, wie der Testprozess und die Tool-Landschaft im Testen effizienter gestaltet werden können, und wie bestehende Testlücken, die mangels Zeit nicht ausgefüllt werden, durch automatische Testgenerierung ergänzt werden können.
Download


12:00 Mittagspause


13:30 Testing in an agile world

Dr. Gabriele Haller, gt-muenchen GmbH

Agiles Testing besteht aus inkrementellen Schritten, die sehr eng und früh mit der Entwicklung verzahnt sind und die Entstehung des Produktes vom ersten Moment an kontinuierlich begleiten. Durch geregelte Kommunikation und fest eingeplante Retrospektiven kann Testing im interdisziplinären Projektteam sehr viel effizienter als in der klassischen SW-Entwicklung sein. Allerdings gibt es Hürden und Fallen, die bei einer agilen Vorgehensweise genau überdacht werden wollen.
Download


14:30 Security Risikoanalysen - wie man zu Security Anforderungen kommt

Dr. Thomas Liedtke, KUGLER MAAG CIE GmbH

Eine Reihe von Standards (IEC 62443, J3061, NIST 800-53r4, 27001...) haben einen Bezug zu Security-Risikoanalysen. Als Beispiel werden das Modell STRIDE und Safety Analysen wie Security FMEA oder Security FTA erläutert. Privacy und Security muss nach der neuen EU-DSGVO in Projekten getrennt betrachtet werden.
Download


15:30 Kaffeepause


16:00 "Sicheres" Testen mit Polarion

Dr. rer. nat. Frank Ziesel, GIGATRONIK Technologies GmbH

Für die Spezifikation, Durchführung und Dokumentation von Testaufgaben in Projekten mit Funktionaler Sicherheit ist ein detaillierter Test-Prozess unverzichtbar. Die Herausforderungen und Aufwände, welche Projekte nach ISO26262 fordern, sind jedoch bei genauerer Betrachtung auch in Kleinprojekten leistbar.
Download


17:00 Auszeichnung der Referenten und anschließendes Get Together




Mehr Informationen finden Sie in unserem Flyer.