Logo Paul Huber


12. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2017 am 11. Mai 2017
zum ersten Mal in der Ratiopharm Arena


Der Neu-Ulmer Testengineering Day, der Trendsetter unter den Foren!


Mit neuen Ideen rund um die Testautomatisierung starteten wir unseren 12. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day, dieses Jahr in der Ratiopharm Arena.

Wir freuen uns, über die große Begeisterung und Zustimmung zu unserer neuen Location, in der wir wesentlich mehr Platz haben und für das sehr positive Feedback bezüglich unserer Auswahl der Vorträge!!

Bedanken möchten wir uns natürlich ganz herzlich bei den Referenten, den Ausstellern sowie beim Einstein Motorsport Team, das wieder zum Erfolg unseres Test- Engineering-Days beigetragen hat.

Einstein Motorsport


Veranstaltungsort: ratiopharm arena Neu-Ulm
















Bildergalerie 2017


Der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day ist ein lokales Forum, das sich fest etabliert hat und dem Nachweis der Produktqualität durch effizientes und entwicklungsbegleitendes Testen der elektronischen Produkte widmet. Hier treffen sich Softwareentwickler, System-Ingenieure und Tester von bekannten High-Tech-Unternehmen aus dem süddeutschen Raum, die Software und Elektronik für Autos, Flugzeuge oder die Medizintechnik entwickeln.

Neben den Vorträgen, mit denen sich die Unternehmen in der Fachwelt präsentieren, finden die Teilnehmer umfangreiche Möglichkeiten zum Gespräch mit den Referenten und zum Networking.

An dieser Stelle danken wir allen Unternehmen, die mit ihren Referenten wesentlich zum Erfolg des Tages beigetragen haben. Die Vorträge zum Download finden Sie im Tagungsprogramm bei den jeweiligen Themen.


Unser Tagungsprogramm (Flyer)


  9:15 Begrüßung der Teilnehmer

Dipl.-Ing. (FH) Paul Huber, MBA, Ingenieurbüro Paul Huber


  9:30 Funktionale Sicherheit mit automatisierten Softwaretests

Dipl.-Wirt.math. Wolfram Kusterer, QA Systems GmbH

Herr Kusterer erläutert in seinem Vortrag die verschiedenen Standards zur funktionalen Sicherheit, Testmethoden, die von ASIL (Automotive Safety Integrity Level) vorgeschlagen werden, sowie den Nachweis von Testaktivitäten für die Zertifizierung.
Download


10:30 Kaffeepause


11:00 Toolqualifikation - Das Schreckgespenst für die Testautomatisierung!

Dipl.-Ing. (FH) Martin Heininger, HEICON Globel Engineering

Auf den ersten Blick sieht es oft so aus, dass eine Toolqualifikation für eine Testautomatisierung beinahe unmöglich ist. Jedoch liegt der Schlüsssel zur Toolqualifizierung in der "Best Practice".
Download


12:00 Mittagspause


13:30 "Verbundtests von Mobilgeräten und Backend-Systemen"

Andreas Bartsch, eXept Software AG

Aufgrund der immer höheren Vernetzung von mobilen Applikationen wird die Auslieferung von fehlerfreien und stabilen End to End Services zur Herausforderung. Der Vortrag skizziert am Beispiel "Connected Car" die Problemstellung sowie ein Vorgehensmodell, um die daraus resultierenden Anforderungen an den Softwaretest abzudecken.
Download


14:30 Kontinuierliches Testen - Welche Testautomatisierungen sind möglich und sinnvoll?

Dr. rer. nat. Frank Ziesel, GIGATRONIK Technologies GmbH

Der Referent zeigt auf, welche Teststufen und Tools sinnvollerweise direkt und automatisiert mit einem Continuous Integrations System an die Entwicklung eines Systems gekoppelt werden sollten und wie verhindert wird, dass Abweichungen in die Software gelangen.
Download


15:30 Kaffeepause


16:00 Hochautomatisiertes Testen - Wie passt eine Testumgebung für 312 Steuergeräte mit 3,25 m² und 13 m³ in einen Aufzug"

Dipl.-Ing. (FH) Peter Heidenwag, Ingenieurbüro Brinkmeyer & Partner

M.Sc., Dipl.-Ing. (FH) Christoph Königs, TZM Göppingen

Es geht doch!
In diesem Vortrag werden uns die Referenten erläutern, wie die Umsetzung der Testautomatisierung in Verbundsystemen mit unterschiedlichen Bustopologien möglich ist.
Download


17:00 Auszeichnung der Referenten und anschließendes Get Together





Allgemeines zum Neu-Ulmer Test-Engineering Day


Der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day ist ein lokales Forum und Kontaktbörse für die Fachwelt. Das Forum bietet die Möglichkeit, Erfahrung und Wissen unter den Testern auszutauschen. Der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day widmet sich allen Aspekten des Test- Engineerings. Der Themenbereich reicht vom praktischen Testen von Hard- und Software über das Test-Management bis hin zu Geschäftsprozessen. Der Erfahrungsaustausch findet sowohl in Form von Fachvorträgen als auch durch die Diskussion der Teilnehmer untereinander statt. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Themenbereich Testen stärker in den Köpfen der Menschen zu verankern.

Als Kristallisationskeim bildete der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day bereits erfolgreich den Nährboden für Ideen und Projekte bei vielen, denen das Thema ”Testen” wichtig ist.



   ...Wissen tanken!



   Herr Dipl.Ing. (FH) Paul Huber, MBA                        Frau Dr. Gabriele Haller





















Dass die Erwartungen unserer Teilnehmer erfüllt werden, verdanken wir zum größten Teil unseren Referenten. Indem sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu Innovation und Best Practices weitergeben, leisten sie einen unerlässlichen Beitrag zum Test-Engineering-Day. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und laden Sie ein, sich und Ihre Lösungen auf dem Neu-Ulmer Test-Engineering-Day zu präsentieren.

Teilnehmerkreis:

Der Neu-Ulmer Test-Engineering-Day richtet sich vor allem an Personen, die Berührungs- und Schnittpunkte zur Elektronik- und Software- Entwicklung haben. Angesprochen sind vor allem:

  • Tester, Testmanager und Qualitätsmanager
  • System- Architekten und System- Ingenieure
  • Soft- und Hardware- Entwickler
  • Führungskräfte und Projektleiter



...auch die Pausen sind uns wichtig!







Zum Ingenieurbüro Paul Huber